Archiv für den Monat Juli 2013

Baby-Tapir!

Samstag, 27. Juli 2013

Zum Geburtstag bekam ich von meinen Schwiegerelten, meinem Schager mit Freundin und meinem lieben Mann einen Besuch im Hamburger Tierpark Hagenbeck geschenkt. Das besondere daran, der Gutschein war inklusive einer exklusiven Führung mitmoncler nederland Tiere streicheln und Hinter die Kulissen schauen.

Also machte ich mit der Zooschule einen Termin aus und suchte mir als zu besuchendes Gehege das meiner Lieblingstiere den Tapiren aus. Da die Führung für fünf Personen ist, fragte ich Mathias und Hauke, ob sie in die Hansestadt mit kommen wollen.

Am 21. Juli war es dann soweit. Wir packten unsere Koffer und fuhren Richtung Norden. Da wir schon mal in der Gegend waren, machten wir zuerst einen Abstecher zu meiner Tante Gerda und ihrer Tochter mit Mann. Wir verbrachten einen sonnigen Nachmittag bei Grillfleisch und kühlen Getränken auf der Hamburgervorstadtterrasse. Es waren sehr chillige Stunden, bevor wir im Hotel an dermoncler jassen Rennbahn eincheckten.

DSC_6932Der Montag war dann für den Zoobesuch verplant. Nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet standen wir kurze Zeit später bei herrlichster Sonne vor den Toren des Tierparks Hagenbeck. Zuerst hatten wir ein bisschen Zeit uns ein paar Gehege anzuschauen und fütterten die Elefanten. Gegen Mittag trafen wir unseren Guide Marco der uns auf dem Weg zum Tapirgehege schon mal buy Windows 10 Enterprise Key ein paar Informationen zum Park vermittelte. Bei den Unpaarhufern mit dem kleinen Rüssel angekommen, durften wir ins Gehege und C2150-508 schon kamen die Flachland-Tapire angelaufen. Und meine Begeisterung stieg noch mehr, als plötzlich ein Baby-Tapir auf mich zu kam. Wie toll ist das denn?! Ab dem Zeitpunkt interessierten mich die schlauen Infos des Pflegers nicht mehr, denn ich wollte nur doch das kleine, süße Viech streicheln.
Leider musste ich mich dann irgendwann doch von buy Windows 10 Home Key ihnen trennen und wir wanderten zum Giraffengehege. Dort durften wir auf eine Fütterplattform steigen und konnten den Giraffa camelopardalis in die Augen schauen. Natürlich nur so lange, bis alles Futter aufgegessen war und sie schnell an uns die Lust verloren.
Im Anschluss ging’s noch zum neuen Eismeer-Bereich des Zoos, mit Robben, Walrössern, Punginen und Eisbären. Dann verabschiedete sich unser Lehrer. Wir wanderten noch durch das Tropen-Aquarium bevor ein anstrengender aber sehr toller und erlebnisreicher Tag zu Ende ging.

Tobias hat wir immer ein paar Fotos gemacht.

Am Dienstag morgen fuhren wir dann wieder gemütlich zurück nach Düsseldorf.